Beuern

Luftbild_Beuern

Der etwa 225 Einwohner umfassende Stadtteil Beuern besteht seit 1209. Im Laufe der Zeit änderte sich der Ortsname mehrmals. Aus Beuern wurde Buren, Burn, dann wieder Beuern. 1640 wurde der größte Teil des Ortes zerstört, auch die Kirche.
 
Die Kirche in der heutigen Gestalt stammt aus dem Jahr 1690. Die Überreste der ehemaligen kleinen Kapelle sind heute noch in Form der dicken Grundmauern um den Altar herum deutlich erkennbar.

Eng verwurzelt ist Beuern mit dem Markwald Beuerholz, der sich um den Ort erstreckt. Der Markwald ist mit seinen 25 km gut ausgebauten Waldwegen ein beliebtes Ausflugsziel.

Beuern bietet Ihnen Räumlichkeiten zum Feiern und einen Spielplatz. Der Ort ist 3 bzw. 5 Kilometer von den größten Stadtteilen Gensungen und Felsberg entfernt. Dort finden Sie Schulen, Kindertagesstätten, Arztpraxen sowie sämtliche weiteren Infrastruktureinrichtungen für den täglichen Bedarf.