Hesserode

Stadtteil Hesserode Ortsansicht

Ein kleiner Ortsteil der Stadt Felsberg mit etwa 114 Einwohnern, in südwestlicher Richtung der 3-Burgen-Stadt gelegen. Erstmals urkundlich erwähnt wurde das Dorf im Jahre 1123 in einer Urkunde des Klosters Hasungen.

Den Mittelpunkt des Ortes bestimmt die Kirche, die mit ihrem ältesten Teil, einem spätgotischen Chor, etwa aus dem 15. Jh. stammt.

Die Bewohner von Hesserode lebten über Jahrhunderte von der landwirtschaftlichen Nutzung der Hochebene, die auch heute noch das Bild der Landschaft prägt.

Ein Wasserschloss, erstmals erbaut etwa um 1300 durch den Adeligen Wederholdus Dictus Famulus, später erweitert durch die adeligen Herren von Oeynhausen, ist ein weiterer markanter Punkt im Ortsbild Hesserodes. Das Wasserschloss in seiner ursprünglichen Form büßte jedoch seine Einmaligkeit als Wasserschloss mit Rundumgraben im Zuge von Renovierungsarbeiten im Jahre 1967 ein.

Hesserode bietet Ihnen Gastronomie, ein Romantik Hotel, einen öffentlichen Raum zum Feiern und einen Spielplatz.

Der Ort ist rund 6 Kilometer vom größten Stadtteil Gensungen entfernt.  Dort finden Sie Schulen und Kindertagesstätten sowie sämtliche weiteren Infrastruktureinrichtungen für den täglichen Bedarf.