Heßlar

Blick vom Heiligenbeg auf Heßlar

Der etwa 334 Einwohner zählende Ortsteil wurde urkundlich zum ersten Mal 1061 erwähnt. Der Ort war bis 1971 eine selbstständige Gemeinde, danach zunächst Ortsteil von Gensungen und ist seit 1974 Stadtteil von Felsberg. 

Im Ort wird ein reges Vereinsleben gepflegt und die Jugendarbeit ist den Einwohnern sehr wichtig.

Die Trachtengruppe hat sich der Traditionspflege verschrieben. Sie unterhält ein eigenes Heimatmuseum sowie eine Webstube mit funktionsfähigem Handwebstuhl und pflegt die regionale Niederhessische Spitzbetzeltracht sowie traditionelle Volkstänze.

Nach der 900-Jahrfeier des Ortes in 1961 hat die örtliche Gemeinschaft einen enormen Aufschwung erlebt: Die Anstrengungen der Dorfverschönerung wurden durch einen Sieg auf Bundesebene belohnt.

Viele Bürgerinnen und Bürger in den zahlreichen Vereinen wie Schützenverein, Gesangverein, IG Stadtteil Heßlar - HolzmotorradHeßlar, Freiwillige Feuerwehr u.a. haben eine Patenschaft für die Pflege und Erneuerung der dörflichen Einrichtungen übernommen.

Stadtteil Heßlar - WillkommenstafelHeßlar bietet Ihnen Gastronomie, öffentliche Räume zum Feiern, Übernachtungsmöglichkeiten und einen Spielplatz.

Der Ort ist 5 bzw. 6 Kilometer von den größten Stadtteilen Gensungen und Felsberg entfernt.

Dort finden Sie Schulen, Kindertagesstätten, Einkaufsmöglichkeiten, Arztpraxen und sämtliche Infrastruktureinrichtungen für den täglichen Bedarf.