Nikolaikirche Felsberg


Beschreibung:

Neben dem Namen "Nikolaikirche" ist auch "Stadtkirche" gebräuchlich.

Mit dem Bau der neugotischen Kirche wurde im Jahr 1320 begonnen. Aufgrund bei Umbauarbeiten entdeckten Fundamenten wird vermutet, dass bereits 808 ein karolingisches Kirchenbauwerk an dieser Stelle errichtet wurde.

Sehenswert ist im Innern der Kirche ein Weihnachtsrelief in Eiche des Holzbildhauers Andreas Tollhopf aus Kassel, welches ganzjährig im Altarraum zu sehen ist. Das Werk von 1998 verbindet die biblische Weihnachtsgeschichte mit der Legende der Schlüsselfrau zu Felsberg.

Besonderheiten: Zweimanualige Bosch-Orgel von 1972, Fünfergeläut, älteste Glocken von 1532 und 1709, abstrakte, bunte Kirchenfenster (1972), Kassettendecke von 1865, Rippengewölbe im Chor- und Altarraum

Renovierungen: 1640, 1884, 1972, 1996




Adresse:

Evangelische Kirchengemeinde Felsberg und Böddiger

Sehenswürdigkeit:  Flügelaltar in der Nikolaikirche

Straße:
Obertor 2
PLZ/Ort:
34587 Felsberg

Ansprechpartner:
Pfarrer Ernst Schluckebier
Telefon
05662 2133
Fax
05662 6817



Nikolaikirche Felsberg
Nikolaikirche Felsberg - Rückseite