Aufruf des Bürgermeisters: Freiwillige Helferinnen und Helfer für Seniorenheime gesucht

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

die Lage in den Seniorenheimen im Schwalm-Eder-Kreis spitzt sich immer weiter zu. In der Telefonkonferenz am 23.12.2020 hat Landrat Winfried Becker den Städten und Gemeinden die äußerst schwierige Lage insbesondere in Fritzlar, Edermünde, Frielendorf und Schwalmstadt geschildert. Durch den Ausfall von Personal im pflegerischen und hauswirtschaftlichen Bereich herrscht insbesondere in diesen Senioreneinrichtungen akuter Notstand.

Man muss damit rechnen, dass weitere Senioreneinrichtungen in den kommenden Tagen auf zusätzliche Hilfe von außen angewiesen sein werden, ggf. schon über Weihnachten und in den Tagen zwischen den Jahren.

Deswegen werden nun dringend freiwillige Helfer*innen gesucht, die im Bedarfsfall bei hauswirtschaftlichen Tätigkeiten helfen (Betten beziehen, Essen verteilen, Küchendienst) oder gern auch pflegerische Hilfe bieten können. Auch bei der Zugangskontrolle oder bei Hausmeistertätigkeiten ist Hilfe herzlich willkommen.

Natürlich erhalten vor jedem Hilfeeinsatz alle Freiwilligen von der jeweiligen Senioreneinrichtung eine individuelle Einweisung, die notwendige Schutzausrüstung und über Schnelltests eine Kontrolle über den eigenen Gesundheitszustand.

Ich bitte Sie vor dem Hintergrund dieses akuten Pflegenotstandes im Schwalm-Eder-Kreis dringend um ihre Unterstützung. Jede/r kann helfen!

Sie können Ihre Bereitschaft zur Hilfe unter folgendem Kontakt mitteilen:

E-Mail:                 stadtverwaltung@felsberg.de
Telefon:               05662 502-11

Wir sagen jetzt schon herzlichen Dank für Ihre Bereitschaft. 

Mit herzlichen Grüßen

Ihr
Volker Steinmetz
Bürgermeister